Archiv der Kategorie: Stuff and so..

Klownhouse Fest Nr. 6| 09.05 – 11.05

Am 9 Mai bittet euch das Klownshouse Fest Nr. 6 wieder nach Kiel in 3 verschiedene Locations.

Am 09.05 gibt es in der Schaubude

Duesenjaeger, Oiro & Panzerband

Am 10.05 spielen dann in der Hansa 48

Red City Radio, SNFU, Fabulous Disaster, FYP, Idle Class & Ultra Bide

Und im Cafe Exlex gibt es dann am 11.05 Punkerfrühstück begleitet von

Henri Parker & The Lowered Lids.

Der Link zum Event

Matula – Schwarzweissfotos (Video)

Der erste Einblick ins kommende Matulawerk „Auf allen Festen“ heißt „Schwarzweissfotos“ und zeigt grandiose Stillhalteleistungen der Band <3

 

Die Regie wurde geführt von Kay Otto, der u.a. schon Videos für Muff Potter, Kettcar, Olli Schulz oder Bratze drehte. Matula-Bassist Stefan Beitz zum Video:

„Wir präsentieren eine kleine Horrorshow mit matulesquem Touch und zwei Hauptdarstellerinnen, die bisher noch nie vor einer Kamera gestanden haben, dies aber als ernsthafte Karriereoption in Erwägung ziehen sollten. Unser Video zu ‚Schwarzweißfotos‘ ist unter der Ägide von Kay Otto und seinem großartigen Team entstanden. Zwei kalte Tage in den heimischen Gefilden Neumünsters mit der Hilfe und der Unterstützung vieler Freunde und Familien haben wieder gezeigt, was man mit wenig Mitteln und viel Enthusiasmus auf die Reihe kriegen kann. DIY, wie es sein sollte. DIY, das sich gut anfühlt und gut aussieht.“

 
„Schwarzweißfotos“ ist die erste Single aus dem neuen Matula Album „Auf allen Festen“, dass am 21.02.2014 über Zeitstrafe als CD, LP und Download erscheint. Das Album ist bereits im Zeitstrafe-Shop vorbestellbar. Bei Interesse bemustere ich euch gerne mit der Platte.

Dient der Party. (Pascow, 2013)

Am 28.02 bringen Pascow ihr neues Album „Dient der Party“ raus.

Einen ersten kleinen Eindruck gibt die kleine Vorschau zum Video des Titeltracks hier:

 

„Pressemitteilung

„Diene der Party“: von kritisch und düster bis ironisch und launig, von schnell und hart bis melodisch und eingängig – und immer Pascow

Köln, 8. Januar 2014 – Am 28. Februar erscheint der fünfte Longplayer von Pascow auf Rookie Records in Kooperation mit Kidnap Music: „Diene der Party“. Was wie eine Veranstaltungsreihe für feierwütige Twens klingt, entpuppt sich gleich beim ersten Hören als zweifellos pascowesk. Deutschsprachiger Punkrock, schnell, hart, ehrlich und direkt. Gewachsene Qualitäten ausbauen, neue entdecken – so könnte man den Longplayer mit 15 Songs zusammenfassen. Wo in früheren Werken Texte stärker codiert wurden, stehen heute klare Aussagen im Mittelpunkt. Aus der Ahnung, dass irgendetwas nicht stimmt, scheint Gewissheit geworden zu sein und die Band selbst findet es heutzutage zweifelsohne spannender, dies auch eindeutig zu formulieren. „