[Platten die mir am Herzen liegen Teil I ] Grim 104 – EP

grim104

In dieser Reihe will euch einige Platten vorstellen die mir sehr am herzen liegen. Aktualität ist hier natürlich egal.

Als erste möchte ich euch hier nun die EP von Grim104 vorstellen. Grim104 ist ein Teil des Duos „Zugezogen Maskulin“ aus Berlin. Der andere Teil „Testo“ hat auch bereits eine EP rausgebracht zu der ich vielleicht ein anderes mal etwas schreiben werde.

Diese EP beginnt mit einem dunklen Brecher Namens „Frosch“ eine dunkle Vision von Kindheit am See und vllt das Pendant zu „Haus am See“ von Peter Fox. Doch im Gegensatz zu diesem Charttauglichen Radioquatsch gibt es auf der ganzen EP nur dunkle Gedanken zu Jugend, Aufständen und natürlich der Hip-Hop Szene. Nun macht Grim104 weder Battlerap wie bspw. Retrogott, Morlockk Dilemma oder Sylabill Spill aber auch keinen Poser- /Mackerrap wie Kollegah, Farid Bang oder Fler.  Wenn man unbedingt eine Schublade braucht wird es schwer denn Grim 104 macht es einem mit jedem Song schwerer in zu kategorisieren.  Geht es in „Crystal meth in Brandenburg“ noch um die Jugend in Brandenburg zwischen den tiefen Wäldern, zerstörten Autos und Nazis geht es in „2. Mai“  darum das egal was wir machen, egal wieviele Steine wir auf die Bullen werfen am Ende nichts verändert, denn alles ist alles lässt sich aufhalten mit Auslandsaufenthalten.

„Meine Eltern komm‘ aus Westdeutschland Terror Schleyer-Landshut. Ich krieg nur die Reste ab Lena Meyer-Landruth.“ heisst in „2. Mai“ und zeigt vielleicht mit am besten worum es geht. Um jemanden der nichtmehr an eine Revolution glauben kann denn die meisten seiner Generation feiern lieber bei Cro, tragen Jeansjacken und wenn sie sich politisch engagieren labern sie gerne von irgendwelchen Verschwörungstheorien.

Soll es doch brennen dieses kleine bisschen Heimat

Die Beats die es auch noch mal Instrumental auf diesem Album gibt sind durch die Bank weg Bretter. Tiefe dunkle Beats hin und wieder mit elektrischen Zuckung durchbrochen.  Hier passt wirklich alles zusammen großartige Texte mit fantastischen Beats. Kein Song ein hänger.  Eine EP die man sich wieder und wieder anhören will denn auch nach dem x-ten durchhören wird sie nicht langweilig.

Tracklist:

01. Frosch

02. Crystal Meth in Brandenburg

03. Dreck Scheisse Pisse

04. Der kommende Aufstand

05. 2.Mai

06. Cro Hafti Herzl

07. Ich töte Anders Breivik

08. Sternstunden der Bedeutungslosigkeit

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s